Kryolipolyse

Kryolipolyse bedeutet bis zu 30% Fettreduktion pro Sitzung am behandelten Bereich.

  • nicht-invasives Verfahren – KEINE OPERATION
  • keine Narben
  • keine Medikamente oder Betäubung nötig
  • schonend zum Körper – keine Beeinträchtigung nach der Behandlung
  • schonend zur Haut
  • vollständiger Abbau und Abtransport der Fettzellen durch den eigenen Organismus
  • Angenehmere Behandlung als bei einer Fettabsaugung
  • sichere Anwendung
  • sehr gute Ergebnisse
  • flexibel einsetzbar
  • einfache Behandlung
  • nach der Behandlung können Sie den Tag wie gewohnt fortsetzen
  • bis zu 30% Fettreduktion pro Sitzung am behandelten Bereich
  • sichtbare Ergebnisse bereits nach 3 Wochen
  • Behandlung ist mehrfach anwendbar

Anwendungsbereiche der Kryolipolyse

Anwendungsbereiche
Anwendungsbereiche

Frauen wie auch Männer ärgern sich oft über hartnäckige Fettpolster, die auch durch Sport oder eine Diät nicht einfach verschwinden wollen. Die sogenannten “Problemzonen” wie:

  • Taille
  • Bauch
  • Oberschenkel
  • oder Oberarme lässt sich die Kryolipolyse ideal einsetzen.

Bei Männern und Frauen – wird eine Kryolipolyse Anwendung natürlich stets nach Ihren individuellen Bedürfnissen durchgeführt. Hier stehen unsere Partner Ihnen gerne zur Seite.

Nachfolgende Körperareale die zur Kryolipolyse Anwendung in Frage kommen:

Bauch (Ober- / Unterbauch), Hüften, Taille, Oberschenkel (Innen- & Außenseiten), Oberarme, Gesäß, Rücken

Anwendung

Durch den gezielten Energieentzug mittels Kältebehandlung (Kryolipolyse) wird eine sogenannte “Apoptose” der Fettzellen hervorgerufen. Dies führt letztendlich zur Zerstörung der Fettzellen.

Der vollständige Abbau und Abtransport der Fettzellen auf natürlichem Weg über das Lymphsystem ist nach etwa 10 – 12 Wochen abgeschlossen. Da das umliegende Gewebe im Vergleich zum Fettgewebe nicht auf Kälteanwendung reagiert, gilt die Behandlung als sicheres und schonendes, nichtinvasives Verfahren!

Beratung
Anwendung

Mit den drei verschieden großen Applikatoren können alle in Frage kommenden Körperareale optimal behandelt werden. Durch die Möglichkeit, ein gepulstes Vakuum einzustellen, wird schon während der Behandlung der Lymphabfluss und der Stoffwechsel positiv beeinflusst. Die Intensität lässt sich in 10 verschiedenen Stufen, auch während der Behandlung, einstellen.

Meist sind 1-2 Behandlungen notwendig, abhängig davon, wo die Fettpolster sind, wie Groß sie sind und dem individuellen Behandlungswunsch.

Ein Ergebnis ist also schon nach der 1. Behandlung sichtbar.

Risiken und Nebenwirkungen

Bestimmte, vorbelastete Personen sind von der Behandlung ausgeschlossen

Als Nebenwirkungen können im Ausnahmefall Rötungen, Schwellungen, Blutergüsse, lokale Taubheitsgefühle oder Verspannungen auftreten.

Durch die Kryolipolyse wird eine entzündungsähnliche Reaktion im Gewebe (bewusst)hervorgerufen – die für den Patienten aber unmerklich abläuft.

Übelkeit tritt auf keinen Fall auf; Schmerzen, Verbrennungen und Verhärtungen treten in der Regel nur bei Anwenderfehlern auf.

Zu Beginn der Behandlung können ein unangenehmes Kribbeln, Zieh- und Druckgefühl oder Kältegefühl auftreten. Danach kann auch ein „Auftauschmerz“ auftreten, wie nach einem kalten Winterspaziergang, wenn die kalten Hände beim Aufwärmen schmerzen.

Die Begleiterscheinungen verschwinden nach kurzer Zeit wieder.

Mehr erfahren